Suchen

Verbesserte Hirnleistung durch den Einsatz Ätherischer Öle

Verbesserte Hirnleistung

Die anregende Wirkung von Rosmarinöl ist schon häufig Gegenstand von Forschungsprojekten gewesen. Wie eine aktuelle Untersuchung zeigt, kann Rosmarin jedoch nicht nur die Durchblutung im Hirn verbessern, sondern sogar dem Schwund der Gedächtnisleistung im Alter entgegenwirken. Ursächlich dafür sind die im Rosmarin enthaltenen Bestandteile wie Campher, Cineol, Carnosol, Flavonoide, Saponine sowie Bitter- und Gerbstoffe. In einer wissenschaftlichen Untersuchung haben Wissenschaftler nun die Wirkung von Rosmarin auf die mentale Leistungsfähigkeit von Senioren zwischen 65 und 90 Jahren untersucht*. Die Probanden mussten verschiedene Aufgaben lösen, anhand derer ihre Aufmerksamkeit und die Hirnleistung festgestellt wurden. Das Ergebnis war eindeutig: Vor allem in Bezug auf die Geschwindigkeit der Hirnleistung und die Wachsamkeit schnitt die „Rosmarin-Gruppe“ deutlich besser ab als die Probanden, die ein Placebo erhalten hatten.

Ähnliche Untersuchungen zum „Einfluss von ätherischen Ölen auf die menschliche Aufmerksamkeit“ wurden an der medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilian-Universität München (Klinikum Großhadern) in Kooperation mit dem Pharmazeutischen Institut (Pharmaziezentrum) der Universität Wien unter Leitung von Professor Gerhard Buchbauer zu Ylang-Ylang, Pfefferminze und Jasmin gemacht**. Die Reaktionszeiten konnten dank dieser Öle positiv beeinflusst werden. Die Wahrnehmungen in 6 Vergleichsgruppen wurden mehrstufig ausgewertet.

Quellenverzeichnis

Langzeiterfahrungen
Zurück